Engel & Teufel

WIR HABEN BEIDE EINGELADEN

Ein Essen bei Sticks’n’Sushi führt nicht auf direktem Weg in den Himmel.
Denn wir haben sowohl engelsgleiche als auch teuflische Speisen auf dem Menü.
Der verantwortungsvolle Umgang mit der Umwelt ist uns sehr wichtig.
Wir verbessern uns zwar kontinuierlich, stehen aber auch zu unseren kleinen Sünden.
Ein Menü ganz ohne Thunfisch zum Beispiel wäre das Beste für die Umwelt – doch würden wir damit auch die japanische Sushi-Tradition verleumden.
Daher haben wir den Thunfisch auf unseren Speisekarten erheblich reduziert. Du kannst also selbst entscheiden, was Du möchtest.
Unsere vegetarischen Menüs werden mit frischem Gemüse zubereitet und hauen selbst die kritischsten Ernährungsexperten vom Stuhl.
Falls Du jedoch gerade auf Diät bist, solltest Du unsere ”Ebi Bites” besser meiden. Auch einige unsere Soßen sind ganz schön sündhaft. In Dänemark sagen wir: ”Livet skal vare livet skal smage.” Das bedeutet für uns so viel wie: ”Solange wir genießen, geben wir auf uns acht.”
Nachstehend findest Du eine genaue Liste unserer Zutaten.

 



UNSER SCHWEINEFLEISCH
Ökologisch. Aus Freilandhaltung. Derzeit arbeiten wir daran, unsere eigene Schweinefarm auf die Beine zu stellen, auf der es die Tiere noch viel besser haben sollen als vom Gesetzgeber vorgeschrieben.








UNSERE PLASTIKVERPACKUNGEN
Wir verwenden Plastik – aber wir tun es nicht gerne. Darum ist der neue Kurs bereits eingeschlagen: Schritt für Schritt werden wir die Verwendung von Plastik reduzieren – und 2022 plastikfrei sein. Bis es soweit ist, verwenden wir sogenanntes PET. Das ist zwar nicht die beste Lösung – aber auch nicht die schlechteste. 







UNSER VEGANER SALAT
Mönchsessen und Nonnennahrung. Kein Fett. Nichts, wogegen eine Ernährungsberaterin etwas einzuwenden hätte. Es sei denn, du schiebst einen Marcel-Kuchen zum Nachtisch hinterher.







UNSER TUNFISCH
Genau genommen dürfte er auf keiner Speisekarte der Welt mehr vorkommen – jedenfalls nicht, solange seine Bestände sich nicht erholt haben. Aber ihn ganz von einer Sushikarte zu eliminieren, hätte etwas von Harakiri.Wir haben uns für einen konsequenten Kompromiss entschieden: Wir haben den Tunfisch aus einigen unserer Menüs entfernt – wenn du welchen möchtest, kannst du ihn dazu bestellen.



UNSER FISCH
Selbstverständlich kann man kein Sushi verkaufen ohne zu wissen, wo die Netze ausgeworfen werden und wie es den Beständen geht. Welcher Fisch ist das – und wo kommt der her? Darüber können wir in jedem unserer Restaurants Auskunft geben. Wir spinnen kein Seemannsgarn, sondern informieren darüber, dass zum Beispiel unsere Makrele von isländischen Fischern mit Handangeln gefangen wird und somit zu den sehr ausgesuchten 10% des Gesamtfangs gehört. Und dass es dort, wo sie herkommt, noch genügend weitere Makrelen gibt. 



UNSERE EBI HAPSER
Nimm dich in Acht! Sehen aus wie kleine Engel und schmecken himmlisch.Aber sie sind eher ein kleiner Imbiss als eine ganze Mahlzeit.















UNSER RINDLEISCH
Unser Rindfleisch. Wir haben immer weniger Rindfleisch auf der Karte. Und eines Tages wird Rind ganz von Kalb, Lamm oder Freilandschwein aus eigener Zucht ersetzt werden. Bis dahin steht Rindfleisch auf der Liste der verbesserungswürdigen Punkte. Aber wir servieren diese Sünde erhobenen Hauptes.